Facebook Instagram Twitter YouTube Login Suche Schliessen Telefon Haken Vergroessern Download
Die Geschichte eines Knopfes

WÖHRL
Seit 85 Jahren Mode mit starken Marken





Ein Knopf wird zum Markenzeichen

War es Zufall oder ein Wink des Schicksals? Jedenfalls lag das Glück für Rudolf Wöhrl – dem Gründer eines der größten deutschen familiengeführten Modeunternehmen – förmlich auf der Straße: Als junger Mann findet er einen Knopf. Was zunächst nichts weiter als ein Talisman ist, wird Jahre später zu einem der bekanntesten Markenzeichen und ist heute noch Bestandteil des WÖHRL Firmenlogos.

1933


Rudolf Wöhrl (1913 - 2010) gründet mit knapp 20 Jahren gemeinsam mit seiner Ehefrau Berta das Modehaus ZETKA in Nürnberg. Auf einer Verkaufsfläche von 150 Quadratmetern bieten sie Herren- und Knabenbekleidung an. 

1945


Beim großen Bombenangriff auf die Stadt wird das Geschäftshaus total zerstört. Berta Wöhrl startet mit einer provisorischen Ladenfläche in Roth bei Nürnberg. Gemäß dem Motto "Aus Alt mach Neu" werden Anzüge, Mäntel und Hosen aus Uniformen, Decken und Zeltplanen hergestellt. Bis zu 400 Kleidungsstücke verlassen pro Woche die Schneiderei. 

1949


Das Geschäft wird in der Vorderen Ledergasse in Nürnberg mit einer Verkaufsfläche von rund 60 Quadratmetern wiedereröffnet.

1952


Während des Wirtschaftsbooms in den 50er-Jahren wächst das Unternehmen im rasanten Tempo. Die Filialisierung beginnt mit der Eröffnung des Hauses Erlangen und wird 1953 mit einer Filiale in Regensburg fortgesetzt. Im Jahr 1964 folgt die Eröffnung des Hauses Würzburg.

1970


Rudolf Wöhrl übergibt mit nur 57 Jahren das Unternehmen an seine beiden Söhne Gerhard und Hans Rudolf. Diese beschreiten in den 80er- und 90er-Jahren einen kontinuierlichen Weg der Expansion und des Erfolgs.

1984-2001


Hans Rudolf Wöhrl wird alleinvertretungsberechtigter Geschäftsführer. Das Unternehmen wächst auf über 30 Filialen und ist auf Expansionskurs in den neuen Bundesländern. 

Logo U1

2004


Das junge Konzept U1 wird durch Christian Greiner, dem Sohn von Hans Rudolf Wöhrl, eröffnet. Bereits im Jahr 2005 wird es vom Einzelhandelsverband HDE zum "Store of the Year" in der Kategorie Fashion gewählt.

2008


WÖHRL feiert 75-jähriges Jubiläum. Am 15. Juli findet die offizielle Jubiläumsfeier mit zahlreichen Geburtstagsgästen statt.

2009


Um sich seiner Leidenschaft der Fliegerei zu widmen, scheidet Hans Rudolf Wöhrl aus dem Aufsichtsrat aus. Sein Bruder Gerhard Wöhrl (siehe Bild) übernimmt die Anteile.

2012


Der Sohn von Gerhard Wöhrl, Olivier Wöhrl, übernimmt vom 1. Januar 2012 bis 31. Dezember 2016 die Position des Vorstandsvorsitzenden der Rudolf Wöhrl AG.

WÖHRL kann sich dem Abwärtstrend der Branche nicht entziehen und gerät in Turbulenzen.

Top Arbeitgeber_2

2013-2016


WÖHRL wird viermal in Folge vom Top Employers Institute als TOP Arbeitgeber ausgezeichnet. Das unabhängige Zertifikat wird nur den weltweit besten Arbeitgebern zuteil, die sich durch eine starke Mitarbeiterorientierung auszeichnen. 

2016


Mit der Restrukturierung des Familienunternehmens WÖHRL (in einem sogenannten Schutzschirmverfahren) gelingt nach Jahren sinkender Umsätze und Erträge ein Neuanfang. Andreas E. Mach wird Vorsitzender der Geschäftsführung der Unternehmensgruppe R. Wöhrl Holding GmbH.

2017


Christian Greiner übernimmt die Unternehmensgruppe WÖHRL. Eine erfolgreiche Sanierung beginnt mit nunmehr 30 Filialen und einem Jahresumsatz von 262 Mio. €. Fast alle Arbeitsplätze können erhalten werden. Das Unternehmen wird aktuell von den Vorständen Robert Rösch, Dieter Portisch und Thomas Weckerlein geführt.

2018


In diesem Jahr feiert WÖHRL 85 Jahre Mode, Emotion und Leidenschaft. Danke für Ihre Treue!

Newsletter Anmeldung

  • Verpassen Sie nie wieder aktuelle Trends
  • Profitieren Sie von unseren tollen Rabattaktionen und Veranstaltungen
  • uvm.
Abmeldung jederzeit möglich.